Laser Bleaching

Laser Bleaching ist eine zahnärztliche Methode, bei der ein Bleichmittel durch den Laser aktiviert wird.

Kurzüberblick des Laser Bleachings


Vorteile

  • kurze Behandlungsdauer
  • lang anhaltender Effekt
  • völlig schmerzfrei
  • erfolgreich bei hartnäckigen Zahnverfärbungen
  • keine Schädigung der Zahnstruktur
  • keine Schiene

Nachteile

  • schwächere Wirkung bei starkem Genuss von Tee, Kaffee, Nikotin, Rotwein …
  • teurer als andere Methoden
  • Gegenanzeige bei Schwangerschaft, Stillzeit
  • Gegenanzeige bei Jugendlichen
  • 1 bis 2 Stunden zahnärztliche Sitzung, Voruntersuchung
  • Speziallaser erforderlich
r

Besonderheiten

  • Vorausgehen sollte eine zahnärztliche Untersuchung und professionelle Zahnreinigung.
  • Eine Nachkontrolle sollte ebenfalls beim Zahnarzt vorgenommen werden, nach der Behandlung kann es für 1 bis 2 Tage zu erhöhter Temperaturempfindlichkeit der Zähne kommen.
  • Kontraindikationen sind u.a. geschädigte Zähne und Zahnhälse, schadhafter Zahnersatz, Probleme bei der Zahnschmelzbildung.

Laser Bleaching beim Zahnarzt

Laser Bleaching wurde erst durch den technischen Fortschritt in der ästhetischen Zahnmedizin möglich.

Da es sich um eine rein ästhetische Behandlung handelt, kommen weder gesetzliche noch private Krankenkassen für die Behandlungskosten auf. Die Kosten können, je nach Umfang der Behandlung, unterschiedlich sein.

Die Behandlung können Sie nur in zahnärztlichen Praxen mit einer entsprechenden technischen Ausstattung dürchführen lassen. Anders als bei anderen Bleaching-Methoden wird hierfür ein spezieller Laser eingesetzt.

Der große Vorteil besteht in der verhältnismäßig kurzen Behandlung. Der Effekt vom Laser Bleaching ist bereits nach der 1 – 2-stündigen Behandlungen sichtbar. Allerdings sollten Sie vorher unbedingt eine gründliche Untersuchung der Zähne vornehmen lassen, um eventuelle Risiken auszuschalten, die gegen die Behandlung sprechen können.

Schnelle und schmerzfreie Behandlung

Mit dem Laser Bleaching entscheiden Sie sich für eine Methode, die besonders schnell und einfach zum Erfolg führt. Sie müssen keine spezielle Schiene tragen und auch zu Hause kein Bleichmittel auf die Zähne auftragen.

Diese Methode ist auch wirksam, wenn die Zähne durch den Alterungsprozess oder normalen Gebrauch von Genussmitteln nachgedunkelt sind.

Bei exzessivem Genuss von zB.

  • Rotwein,
  • Tabak,
  • Kaffee und
  • Tee

kann allerdings oft nicht der gewünschte Effekt erzielt werden.

So funktioniert das Laser Bleaching

Ein Laser Bleaching ist völlig schmerzfrei. Ihr Mund wird durch schonende Klammern offen gehalten. Es wird ein Bleichgel auf Ihre Zähne aufgetragen. Beim Einsatz des Lasers erhalten Sie einen speziellen Augenschutz. Der Zahnarzt richtet den Speziallaser auf Ihre Zähne.

Durch das intensive, gebündelte Licht wird das Bleichgel aktiviert und die Zähne werden aufgehellt.

Welche Erfolge kann man beim Laser Bleaching erwarten

Die Zahnaufhellung kann, je nach individuellen Voraussetzungen, bis zu drei Jahren anhalten. Die Methode wird bereits seit etlichen Jahren mit Erfolg angewendet.

Zu Schädigungen von gesundem Zahnschmelz kommt es nach bisherigen Erkenntnissen nicht.

Ihre Eignung für das Laser Bleaching stellt der Zahnarzt bei einer Voruntersuchung fest. Sollten Sie schwanger sein oder Ihr Kind stillen, kann die Lasermethode nicht angewendet werden. Zu allen Einzelheiten informiert Sie Ihr Zahnarzt ausführlich.

Preislich ist das Laser Bleaching natürlich deutlich teurer, als eine Home-Bleaching Methode – beispielsweise mit dem SuperWeiss Whitening-Pen. Dafür müssen Sie allerdings nicht selbst Hand anlegen und sind in fachärztlicher Behandlung.

Fragen zum Laser Bleaching

Mit welchen Kosten müssen Sie beim Laser Bleaching rechnen?

Laser Bleaching ist eine zahnärztliche Leistung ästhetischer Art, die Sie privat bezahlen müssen. Die Kosten richten sich nach dem Umfang der Behandlung, ob beispielsweise alle Zähne oder nur die Frontzähne aufgehellt werden sollen.

Informieren Sie sich zu den Kosten bei dem Zahnarzt Ihrer Wahl oder werfen Sie einen Blick in unseren Preistipp.

Gibt es Nebenwirkungen?

Eine Nebenwirkung kann sein, dass in den ersten Tagen nach dem Laser Bleaching Ihre Zähne temperaturempfindlicher sind. Sie sind dann empfindlich gegen sehr kalte und heiße Getränke und Speisen. Das klingt nach kurzer Zeit ab.

Zu Zahnnerv-Schädigungen kann es bei erkrankten Zähnen kommen, daher ist die gründliche Voruntersuchung ein Muss.

Kann Zahnersatz aufgehellt werden?

Nein, der Zahnersatz reagiert auf die Bleichmittel nicht auf gleiche Weise wie der natürliche Zahn. Daher ist beim Zahnersatz leider eine Aufhellung nicht möglich.

Wie bereite ich mich auf das Laser Bleaching vor?

Zur Vorbereitung wird Ihnen Ihr Zahnarzt die nötigen Informationen geben. Informationen dazu finden Sie auch im Ratgeberbereich von. Die Zähne sollten gründlich gereinigt sein. Empfehlenswert ist eine vorausgehende professionelle Zahnreinigung.

Zusammenfassung

b

Merke

  • nur beim Zahnarzt möglich
  • relativ teuer und daher nicht für jeden leistbar
  • lang anhaltender Erfolg
  • keine Schiene notwenidg
  • weniger zeitlicher Aufwand als Home-Bleaching-Methoden